Mannschaftsmeisterschaft 2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 23. Dezember 2015 um 11:52 Uhr

Samstag, 16.03.19
Post SV Wien 1 vs. Badener AC
Kraftsportzentrum Mödling - Einfahrt Lebenshilfe, Untere Bachgasse 5, 2340 Mödling
Abwaage: 15:15 - 16:00 / Start: 16:30

Marcin   5x Höchstleistungen
Markus  3x Höchstleistungen
Felix   1x Höchstleistung

2:1 für Badener AC
Aber keine Niederlage für Post SV Wien.
Das Stoßen haben wir gewonnen!

Da einer unserer besten Athleten, unser Slav, leider wegen Verletzung ausfällt (ein Abriss bei einem Finger, ca. 3 Monate Ausfall), hatten wir uns gegen den Badener AC keine Chancen ausgerechnet.
Die nur 0,30 SP Niederlage war durch die schwachen Leistungen von Baden zurückzuführen.
Leider konnten wir ihre Schwäche nicht ausnützen.

Wo wir die 0,30 SP doch hätten holen können, wäre unnötig zu Philosophieren, denn jeder Versuch, ob gekonnt / nicht gekonnt / 1 kg erhöhen / 1 kg mehr, hätte den Sieg für uns bedeuten können.
Ärgern müssen wir uns nicht, denn meine Jung’s haben sich eingesetzt, Initiative ergriffen und gekämpft wie Löwen.
Nein im Gegenteil, ich bin stolz auf meine Burschen!!!

Jusup hat sich kurz entschlossen bereit erklärt für Slav einzuspringen. Mit nicht einmal eine Woche Training, nach fast 1 ½ Jahren Pause, konnte er gleich eine super Leistung abliefern, womit niemand gerechnet hatte, am wenigsten Natascha und Trainer Terdina, der leider noch immer Rekonvaleszenz ist und nicht vor Ort sein konnte. Darum hatten wir uns vorher entschlossen Jusup im Reißen und Markus im Stoßen ein zu setzen. Doch Jusup war mehr als nur ein Ersatz, mit seiner einmaligen Technik, Schnelligkeit, Aggressivität und Explosivität begeisterte er die Zuseher. Gelernt ist eben gelernt.

Durch einen tollen Zusammenhalt der Truppe und Betreuung von Gerhard Vogl, Anton Mayer und Slav flog die Mannschaft, vor allem im Stoßen zu Höchstleistungen.

Im Reißen gab es kleine Probleme. Orhan blieb bei 105 kg hängen. Seine dreifache Belastung mit Job, Meister Kurs/Schule und Training zeigten Müdigkeiten an, beim Stoßen aber sah man vor allem beim letzten Versuch auf 145 kg (sehr nahe an seiner Bestleistung) seinen Kampfgeist. Orhan wurde auch Tagesbester des Abends und beider Wettkämpfe bei 290,93 Sinclairpunkte.

Felix, erst der 2. Wettkampf überhaupt, ist im Reißen noch nicht ganz so sicher und stabil, aber wir sehen sein Potential, vor allem im Stoßen, alle drei Versuche gültig mit Höchstleistung.

Marcin TOP, mit 4 neuen Bestleistungen und 6 gültigen Versuchen. Er war aggressiv, motiviert und sehr kraftvoll. Besser geht’s nicht mehr!
(bzw. natürlich wollen wir noch mehr!)

Marcus wie immer souverän. Bald beginnt seine Ausbildung bei der Wiener Feuerwehr, sicher ein Traumjob. Gratuliere.

Markus, wurde heute nur im Stoßen gerechnet. Im Reißen hat er seine Bestleistung eingestellt. Im Stoßen mit drei gültigen Versuchen. Mit enormer Willenskraft schaffte er seinen dritten Versuch mit Höchstleistung auf 123 kg.

Marcus
82,5 / R 100 / ST 120 / ZW 220 / 264,99 SP – tolle Leistung
Orhan
88,8 / R 105 / ST 145 / ZW 250 / 290,93 SP – sehr gute Leistung
Marcin
99,3 / R 101 / ST 126 / ZW 227 / 252,35 SP
Höchstleistungen: R 101 / ST 126 / ZW 227 / 252,35 SP – beeindruckende Leistung
Felix
90,1 / R 92 / ST 125 / ZW 217 / 250,02 SP
Höchstleistung: ST 125 – ausgezeichnete Leistung
Jusup
68,9 / R 80 / (ST 105) / ZW 80 (185) / 106,43 SP (246,12 SP) – super, tolle Leistung
Marcus
110,6 / (R 90) / ST 123 / ZW 123 (213) / 131,87 SP (228,36 SP)
Höchstleistung: ST 123 / ZW 213 / 228,36 SP – hervorragende Leistung

Wettkampfliste Koch
Wettkampfliste Nati
facebook


Samstag, 16.03.19
WKG KSV Mödling / Post SV Wien 2 vs. STK Breitenfurt 2
Kraftsportzentrum Mödling - Einfahrt Lebenshilfe, Untere Bachgasse 5, 2340 Mödling
Abwaage: 17:45 - 18:30 / Start: 19:00

Mario   4x Höchstleistungen
Karim   5x Höchstleistungen

1:0 Sieg für WKG Mödling/Post 2
SUPER – GRATULATION!!!

Erster Wettkampf für die WKG Mödling / Post 2.
Im Kraftsportzentrum Mödling hatte die WKG ihren ersten Auftritt.
Wir haben alle sehr gut zusammengearbeitet!
Fritz Hanler und Michael Kanyka betreuten Mario und Michael.
Gerhard Vogl, Anton Mayer, Cüneyt, Slav und Orhan sowie Fritz Hanler (mit ausgezeichneten und lehrreichen Ratschlägen) betreuten Karim, Konstantin und Cüneyt.

Wir wussten nicht wie wir Breitenfurt 2 einschätzen sollten. Breitenfurt hatten sich mit vielen AthletenInnen verstärkt, wer startet war nicht absehbar. Als wir Daniel Muckenhuber sahen, ein leistungsstarker Athlet, dachten wir nur – Eujeh.

Alle waren überrascht, dass wir den Wettkampf mit 1:0 für uns entscheiden konnten.

Unsere Athleten waren auch sehr gut vorbereitet. Nicht nur Marion und Karim schafften neue Bestleistungen, sondern Konstantin kam sehr nahe an seine Höchstleistungen heran, trotz Scheiben stecken im 1ten Wettkampf.

Mario zeigte mit 6 gültigen Versuchen und 4x Bestleitungen sein Talent. Eine Aufnahme ins ÖGV Jugend Kader ist bald möglich.
Mario wurde bester Athlet des 2ten Wettkampfes.

Michael spielte seine Routine aus und zeigte kraftvolle Versuche.

Karim verbessert sich von Wettkampf zu Wettkampf. Unterstützt durch seine Familie kam er zu 5x neuen Höchstleistungen. Sein Spaß am Gewichtheben war sichtbar. Seine Technik ist bereits sehr gut ausgeprägt.

Cüneyt hatte beim Wettkampf eine dreifache Belastung, anstrengendes Scheiben stecken im 1ten Wettkampf, Start und Betreuung im 2ten Wettkampf – ein Bravo und Danke für den Einsatz. Die Leistungen waren sehr ansprechend.

Konstantin wird uns im April verlassen.
Er wird in die Schweiz nach Basel auswandern. Nicht nur seine Gattin, sondern auch er bekommen einen super Job in der Pharmaindustrie. Basel ist die Hochburg in der Pharmazeutik, mit vielen Forschungsmöglichkeiten und Karriere Chancen. Aber besonders kann in der Forschung bei Krankheiten viel entdeckt und verwirklicht sowie Heilungsmethoden entwickelt werden.
Derzeit arbeitet er noch in Wien im St. Anna Kinderspital in der Kinderkrebsforschung.
Konstantin bekam bereits durch die Forschung in Österreich einen Forschungspreis.
Einen Forschungspreis von der EU zur Entwicklung von neuen Behandlungsmethoden für metastasierten Osteosarkom, ein Kinderkrebs mit Überlebensrate unter 20%. – GRATULATION für den Preis und eine positive Hoffnung für alle Kinder mit Krebserkrankungen.

Mario
64,2 / R 78 / ST 100 / ZW 178 / 247,67 SP
Höchstleistungen: R 78 / ST 100 / ZW 178 / 247,67 SP – fabelhafte Leistung
Michael
91,1 / R 85 / ST 104 / ZW 189 / 217,50 SP – routinierte Leistung
Konstantin
145,1 / R 85 / ST 110 / ZW 195 / 197,32 SP – lobenswerte Leistung
Cüneyt
85,9 / R 70 / ST 80 / ZW 150 / 177,21 SP – ansprechende Leistung
Karim
79,1 / R 81 / ST 98 / ZW 179 / 220,16 SP
Höchstleistung: R 81 / ST 93 + 98 / ZW 179 / 220,16 SP – großartige Leistung

Danke an Familie Kanyka für die ausgezeichnete Arbeit.
Ein Lob an das Buffet für die herrlichen Speisen und Getränke.
Ein Danke an die Betreuer: Fritz Hanler, Gerhard Vogl, Anton Mayer, Cüneyt Asik, Slav Stoyanov und Orhan Genc.
Einen Dank an die Hantelmanager der 1. Gruppe: Cüneyt Asik, Dr. Konstantin Byrgazov
Einen Dank an die Hantelmanager der 2. Gruppe: Helmut Schindler, Markus Slawitz

Wettkampfliste Koch
Wettkampfliste Nati
facebook


Samstag, 16.02.19
KSK Eiche Wien Ottakring 1 vs. Post SV Wien 1
Volksschule Zennerstraße 1, 1140 Wien
Abwaage: 16:45 - 17:30 / Start: 18:00

Sieg mit 5:0 für Post SV Wien.
Slav 4x Höchstleistungen
Orhan 1x Höchstleistung
Marcin 1x Höchstleitung

Es ist unser erster Wettkampf dieser Saison und wir beginnen ihn, dort wo wir 2018 unseren letzten Wettkampf hatten, bei Eiche Wien in der Zennerstraße.

Auch bei unserem 1ten WK schafften fast alle unsere Jung's neue persönliche Höchstleistungen oder stellten ihre Bestleistungen ein.
Trainer Terdina ist noch immer Rekonvaleszenz und ganz stolz auf seine Truppe.
Doch die Trainer Anton Kittenberger sowie Cüneyt Asik motivierten die Postfüchse ungemein und brachten die Postfüchse zum Sieg.
Ein Danke an mein Trainerteam Anton & Cüneyt für die super Betreuung der Athleten!

Als Fanclub waren Frau Kittenberger, Anton Kreitner und Anton Mayer dabei sowie Hannes Strecha und Wilhelm Fürst, die ihre Teamkollegen anfeuerten sowie bei der Betreuung mithalfen.

Einen Fopa brachte der Schiedsrichter.
Ich habe nicht's für mildes werten, bin selber ein Fan davon, und ich verstehe, dass man bei den sympathischen Eiche Athleten/in nicht zwei, sondern zehn Augen zudrückt;
dass man aber dann einen einwandfreien gültigen, technisch sowie ÖGV & internationalen Regel korrekten, Erstversuch von Orhan bei 135 kg im Stoßen als ungültig wertet, weil sich der Post Fan Club doch ein bisschen über das zehn Augen zudrücken bei Eiche wunderte und dies leise zum Ausdruck brachte, ist nicht nur empörend, sondern schlicht und weg eine Frechheit. Sein Rot wurde von ihm selber mit einem höhnischen Lachen unterstrichen.
Mir blieb die Luft weg.
Der Schiedsrichter provozierte ja schlichtweg einen Einwand von unserer Seite mit dieser unkorrekten Wertung.
Trotzdem hätte er dies Gentleman mäßig behandeln können aber nicht auf den Rücken meiner Athleten.

Mir fehlten vor allem die Worte als mir dieser Schiedsrichter auch noch offerierte, dass er die IWF 2 Prüfung absolvieren möchte. Jedes weitere Kommentar möchte ich mir aufgrund weiterer Aufregung meinerseits ersparen.

Orhan hat vom Ersten, 135 kg, auf 140 kg auf den Zweiten im Stoßen erhöht. Cool, ohne schlechtes Kommentar, behielt er die Nerven (denn der Referee könnte ja wieder auf Rot werten) und erzielte einen gültigen Versuch, genauso wie beim Ersten. Diesmal gab der Schiedsrichter grün/gültig. Die 150 kg im dritt Versuch, 10 kg Steigerung, waren am heutigen Tag doch noch etwas zu viel. Beim nächsten Wettkampf könnte er aber auch diesen zur Hochstrecke bringen.

Ein Kompliment an alle meine Athleten und Trainer, die diesen schlechten Streich souverän, ohne schlechte Nachrede, hinter sich ließen und die brisante Situation ausgezeichnet meisterten sowie über die Bühne und zum Sieg brachten.

Mein Herz schlug vor Ärger bis an die Decke, mein Körper hat vor Zorn gebebt und ich war bereits so weit, dass ich den Schiedsrichter ablöse und durch einen neutralen Referee ersetzt hätte, was mir als Präsidentin des WGV auch zustehen würde, wären noch gravierende Missstände zustande gekommen.
Es ging mir nicht darum, dass wir den Wettkampf verloren hätten, denn wir hätten auch mit einem Totalversager gewonnen, oder das er Sportler Versuche (schlechte Versuche auf gut wertet) schenkt, nur verstehe ich nicht, dass man sich so unfair zu anderen AthletenInnen verhalten kann (gute Versuche auf schlecht wertet), wo doch ein Schiedsrichter neutral und seine Wertung für alle gleich sein sollte.

Jetzt komme ich aber zu den erfreulichen Leistungen meiner Athleten:

Marcus / 84,2 / R 105 / ST 125 / ZW 230 / 274,30 SP - wieder eine tolle Leistung
Orhan / 90,7 / R 120 / ST 140 / ZW 260 / 299,76 SP - 1x Höchstleistung 120 kg Reißen - hervorragende Leistung
Markus / 109,2 / R 90 / ST 118 / ZW 208 / 223,97 SP - Bestleistungen eingestellt - ansprechende Leistungen (heute außer Konkurrenz)
Marcin / 100,1 / R 97 / ST 124 / ZW 221 / 244,97 SP - 1x Höchstleistung 244,97 Sinclairpunkte - großartige Leistungen
Slav / 91,0 / R 120 / ST 135 / ZW 255 / 293,59 SP - 4x Bestleistungen mit 120 kg Reißen, 135 kg Stoßen, 255 kg Zweikampf, 293,59 Sinclairpunkte - herausragende Leistungen
Felix / 89,5 / R 100 / ST 120 / ZW 220 / 254,74 SP - erste Wettkampf überhaupt, ausgezeichnete Technik, super Performance!

Alle Athleten zeigten ausgezeichnete Versuche mit fabelhafter Technik. - Weiter so!

Wettkampfliste
facebook

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. März 2019 um 10:58 Uhr